Borsch Schriftzug Transparent.png
Logotransparent.png
  • YouTube Social Icon
  • Instagram
  • Facebook Social Icon
Borsch Schriftzug Transparentweiß.png
DSC04699_1.jpg

About

 
 
023-min_edited.jpg

Borsch4Breakfast. Vier echte Originale und ein völlig eigener Sound. Die jungen Profimusiker haben sich während ihres Studiums an der Musikhochschule Karlsruhe kennen gelernt und dabei schnell festgestellt, dass sie neben ihrer klassischen Ausbildung auch eine besondere Begeisterung für außergewöhnliche Genres und eine humorvolle Ader verbindet. Ihre Wurzeln und ihr jeweiliger musikalischer Backgrounds sind dabei ebenso unterschiedlich wie das Repertoire der Gruppe: Rumänisch, Russisch und Deutsch. In ihrer Zusammenarbeit entsteht auf spielerische Weise eine völlig neue Vielfalt, die sich auf der Bühne in einem gelungenen Potpourri verschiedener Musikstile entlädt. Angefangen bei osteuropäische Folklore, über südamerikanische Tanzmusik, bis hin zu Jazz und Blues. Gemeinsam Musik machen, die Ursprünge der Volksmusik erforschen, Stücke arrangieren, Neues komponieren und detailliert notieren, aber auch einen großen Freiraum für Improvisation schaffen. All das begeistert die Vier jedes mal aufs Neue und auch wenn heute alle in anderen Städten leben, führt ihre gemeinsame Leidenschaft die Musiker immer wieder zusammen. Diese Erfahrung teilen sie in ihren Konzerten mit jeder Menge Humor und auf fantasievolle Weise mit ihrem Publikum.

Media

Biografien

fullsizeoutput_1c244.jpeg

Ionel Ungureanu wurde in eine Musikerfamilie hineingeboren. Aufgewachsen im Herzen der Pfalz, prasselte schon im Kindesalter einiges an kultureller und vor allem musikalischer Diversität auf ihn ein, hat er doch Wurzeln in Rumänien, Deutschland, Tschechien und Belgien. Mit 4 Jahren begann seine klassische Ausbildung auf der Violine, aber im familieneigenen Ensemble bekam er auch eine gehörige Prise Jazz, Tango und natürlich rumänische Volksmusik mit auf den Weg. Später durfte er mit zahlreichen Orchestern bei Tourneen auf der ganzen Welt konzertieren und lernte dabei die Eigenheiten der Musik auf den verschiedenen Kontinenten aus erster Hand kennen. Kurz nach dem Studium ging es back to the roots: Der Wunsch nach musikalischer Freiheit und Vielfalt manifestierte sich in Borsch4Breakfast. Heute findet er die Balance zwischen diesem Projekt, seinem Violastudium in München und seiner Mitwirkung als Akademist im Sinfonieorchester des Westdeutschen Rundfunks.

Ionel-Künstlerfoto.jpg
_MG_0029_edited.jpg

Der 1992 in Trier geborene Konzertgitarrist Henrik Dewes studiert in Basel Master Musikpädagogik mit Hauptfach Gitarre bei Pablo Márquez. Zuvor schloss er in Karlsruhe Bachelor Gitarre, Schulmusik und Germanistik, sowie Master Performance bei Prof. Andreas von Wangenheim und Komposition in Luzern ab. Als Konzertgitarrist hat er für den Deutschen Musikrat bereits die Stücke Goyas Hände und Musik für Gitarre zu vier Händen von Tobias Klich eingespielt. Er konzertiert regelmäßig als Solist, zuletzt beispielsweise beim ersten Internationalen Gitarrenfestival in Luzern. Als Komponist ist er im Bereich der experimentellen Popmusik und zeitgenössischen Musik tätig. Durch diesen Hintergrund bereichert er den weltmusikalischen Ansatz von Borsch4Breakfast um Einflüsse aus Avantgarde, Pop und seinen eigenen Kompositionen.

Christoph Rehorst, 1997 in Heidelberg geboren, entdeckte schon früh seine Begeisterung für künstlerische Aktivitäten. Im Alter von vier Jahren stand er erstmals auf einer Theaterbühne und erhielt mit fünf Jahren seinen ersten Klavierunterricht an der Musikschule, bevor er 2009 zum Kontrabass fand. Er studierte bei Prof. Alexandra Scott an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Nach seinem erfolgreichen Bachelorabschluss legt er nun seinen Schwerpunkt auf das singen und studiert heute in der Gesangsklasse von Prof. Holger Speck. Außerdem studiert er Geschichte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Seine vielfältigen Erfahrungen aus der Bigband der Musikhochschule, diversen Jazzkombos und anderen Bands sowie Chören und Orchestern bringt er in die Gruppe ein und führt bei Auftritten abwechslungsreich durch das Programm.

Andrej Gagin wurde am 7. Juli 1994 in Russland geboren und kam als Jugendlicher mit seiner Familie nach Deutschland. Hier erhielt er im Alter von elf Jahren seinen ersten Klavierunterricht und entwickelte mit der Zeit eine große Begeisterung für Jazz und Improvisation. Diese Bereiche machte er neben der klassischen Ausbildung an der Hochschule für Musik Karlsruhe zu einem zentralen Bestandteil seines musikalischen Schaffens. Seit er 2019 das Schulmusikstudium erfolgreich abgeschlossen hat, studiert er an der Akademie für Tonkunst Darmstadt Klavier bei Sun-Young Nam. In das Quartett investiert Andrej viel Zeit und Leidenschaft, denn Borsch4Breakfast bietet ihm stets Raum zum Experimentieren und eine einmalige Möglichkeit sich künstlerisch auszudrücken.

Konzerte

Mittwoch, den 11.08.21 um 19:30 Uhr

Sommerbühne im Brunnenhof

Simeonstiftplatz 6

54290 Trier

Samstag, den 20.11.2021 um 19:30 Uhr

Stiftskirche Sunnisheim
74889 Sinsheim

Auf den Geschmack gekommen? Dann nehmt direkt mit uns Kontakt auf!

borsch4breakfast@gmail.com.

 Wir freuen uns über jede Nachricht!